ADAC ClubmobilKarte: Starke Prepaid Kreditkarte für alle, die mobil sind

0 140
ADAC ClubmobilKarte
80%

Kurzfazit: Die ClubmobilKarte eignet sich für dich, wenn du als Autofahrer einerseits von den Leistungen des ADAC profitieren möchtest, aber auch eine vor allem im Ausland eine leistungsstarke Prepaid Kreditkarte alleine oder mit Partner nutzen willst.

  • Beantragung
  • Preis-/ Leistungsverhältnis
  • Support
ADAC Kreditkarte Startseite
Bild: Die neue ADAC Kreditkarte Übersicht (www.adac.de)

Alle, die viel im Ausland unterwegs sind, können ein Lied davon singen, dass der Bargeldbezug teuer werden kann. Die ADAC ClubmobilKarte ermöglicht dir, international kostenlos Geld abzuheben.

Vor allem als Autofahrer profitierst du von der Prepaid Kreditkarte, da du gleichzeitig ADAC Clubmitglied bist und dir lukrative Tankrabatte sichern kannst. Kein Wunder, dass diese Kreditkarte auf Guthabenbasis gefragt ist, denn sie wird ohne SCHUFA Abfrage ausgestellt und du kannst gleichzeitig eine Karte für deinen Partner beantragen.

ADAC ClubmobilKarte im Überblick

Die ADAC ClubmobilKarte wird von Deutschlands größtem Automobilclub herausgegeben und richtet sich klar an die Zielgruppe der Autofahrer, die im Urlaub und auf Geschäftsreisen finanziell flexibel bleiben wollen. Die Visa Prepaid Kreditkarte überzeugt mit hohen Sicherheitsstandards, einer gut funktionierenden Hotline und interessanten Extras.

Wichtige Eigenschaften und Besonderheiten

  • Kreditkarte ohne SCHUFA: Da die ClubmobilKarte auf Guthabenbasis funktioniert, findet keine Schufa Abfrage statt.
  • Ohne Girokonto: Die Karte ist nicht mit einem Girokonto verknüpft.
  • Kein Limit: Du kannst den Verfügungsrahmen deiner Prepaid Kreditkarte frei bestimmen. Lediglich Beträge über 10.000 Euro musst du telefonisch freischalten lassen.
  • Nur für Clubmitglieder: Die Ausstellung der Karte ist an eine ADAC-ClubMitgliedschaft gebunden. Als Autofahrer ist das für dich generell ein Vorteil, doch musst du gut rechnen, ob sich die Zusatzkosten für dich lohnen.
  • Kostenlos Bargeld im Ausland: International hebst du gratis ab. Im Inland wird es allerdings teuer.
  • Guthabenverzinsung: Das Guthaben auf deiner Kreditkarte wird monatlich verzinst.
  • Sicherheitspaket: Sowohl online als auch offline bist du mit der ADAC Prepaid Kreditkarte dank umfangreicher Features immer sicher unterwegs.

Für wen ist die ADAC ClubmobilKarte geeignet?

Eine ADAC Mitgliedschaft ist für Vielfahrer sinnvoll, denn bei Pannen gibt es schnelle Hilfe und die Clubmitglieder können von weiteren Leistungen wie einem günstigen Mietwagen profitieren. Für einen günstigen Zusatzbetrag kannst du eine Visa Kreditkarte auf Guthabenbasis nutzen, die dir im Ausland einen schnellen und kostenlosen Bargeldbezug ermöglicht.

Konditionen: Kosten & Gebühren

1. Jahresgebühren

Die Jahresgebühren für die ADAC Clubmobil Karte betragen 29 Euro. Damit hat es sich jedoch alleine nicht. Denn Voraussetzung, um in den Genuss dieser leistungsstarken Prepaid Kreditkarte zu kommen, ist die Mitgliedschaft in Deutschlands größtem Automobilclub. Wenn du häufig mit dem Auto unterwegs bist, lohnt sich das ohnehin, denn du kannst dann kostenlos von Pannen- und Unfallhilfe profitieren sowie weitere Dienstleistungen rund ums Automobil und eine Rechtsberatung in Anspruch nehmen.

Was die Karte dich letztendlich komplett kostet, hängt von der Art der Clubmitgliedschaft ab, die du wählst.

  • Als Einzelmitglied kommen 49 Euro ADAC-Beitrag hinzu,
  • Wenn dein Partner mitversichert ist, sind es 69 Euro.
  • Entscheidest du dich für die Plus Mitgliedschaft, sind es 84 Euro im Jahr, beziehungsweise mit Partner 109 Euro.

2. Bargeld abheben (Inland/Ausland)

Mit deiner ADAC Prepaid Kreditkarte kannst du im Ausland kostenlos Geld abheben – und das weltweit! Dafür nutzt du ganz einfach Bankautomaten, die das Visa Logo tragen. Es geht sogar noch besser: Das normalerweise anfallende Auslandsentgelt wird vom ADAC erstattet. Je nach Land kann es natürlich sein, dass der Betreiber des Automaten eigene Gebühren erhebt, doch ist das den Erfahrungen nach selten. Vorsicht ist jedoch im Inland geboten. Hier wird besser die EC-Karte oder eine andere Kreditkarte genutzt. Denn pro Transaktion werden in Deutschland 7,50 Euro berechnet.

3. Kartenzahlungen

Innerhalb der Eurozone werden bei Zahlungen mit der Kreditkarte keine Gebühren berechnet. Bei Fremdwährung werden Gebühren in Höhe von 1,75 % des Betrages aufgeschlagen. Daneben ermöglicht die ADAC Prepaid Kreditkarte kontaktloses Bezahlen bis zu einem Beitrag von 50 Euro.

Bonussystem & Rabatte

Die ADAC ClubmobilKarte hat klar Autofahrer im Visier. Setzt du die Karte zum Tanken ein, kannst du weltweit von einem Kraftstoffrabatt von 1 % profitieren. Berücksichtigt werden maximal 2500 Euro Umsatz an Tankstelle, angegliedertem Shop oder Waschanlage. Das bedeutet ein Extra von maximal 25 Euro pro Jahr, was fast der Jahresgebühr für die Prepaid Kreditkarte entspricht. Bei Shell und Agip gibt es obendrauf noch den 1-Cent-Rabatt, sodass du hier weiteres Sparpotenzial hast. Tickets vom Rockkonzert bis zum Fußballspiel kannst du bequem über den ADAC online bestellen. Dabei fällt normalerweise eine Versandgebühr von 4,90 Euro an, die dir als Inhaber der ADAC ClubmobilKarte erlassen wird.

Sicherheit

Als Schutz vor Missbrauch sind alle ADAC Kreditkarten mit einem speziellen Sicherheitschip ausgestattet. Daneben profitieren Karteninhaber von einem 5-Sterne-Schutz. So haftest du nicht bei Kartenverlust, wenn eine unbefugte Person damit Ausgaben tätigt, bevor du es schaffst, die Karte zu sperren. Zudem wird dir ins Ausland kostenlos eine Notfallkarte geschickt, damit du deinen Urlaub oder deine Geschäftsreise unbeschwert fortsetzen kannst. Abgesichert bist du zudem im Internet. Meldet du einen Onlinekauf, den du nicht getätigt hast, wird der Umsatz sofort dem Kartenkonto gutgeschrieben. Das dürfte jedoch selten vorkommen, da das Bezahlverfahren im Internet mit einer speziellen TAN abgesichert ist. Es handelt sich dabei um das „Verified by Visa“-System. Um jede Eventualität rund um die Prepaid Kreditkarte abzusichern, kann für 49 Euro jährlich der CPP Dokumentenschutz hinzugebucht werden.

Hilfe & Support

Die ADAC-Kartenhotline ist täglich rund um die Uhr besetzt. Bei allen Fragen rund um die Karte sowie Sperrungen hilft man dir jederzeit freundlich und unbürokratisch.

Zinsen

Auf dem Kreditkartenkonto arbeitet dein Geld für dich. Bis zu 25.000 Euro pro Jahr werden mit 0,10 % p.a. verzinst. Diese Zinsen werden dir monatlich gutgeschrieben, wodurch sich ein weiterer Pluspunkt für dich durch den Zinseszinseffekt ergibt. Denn verzinst werden Guthaben und Zinsen.

Beantragung

Die Beantragung der ClubmobilKarte erfolgt online. Dabei wird gefragt, ob bereits eine ADAC Mitgliedschaft besteht. Falls ja, erfolgt ein Login mit den Daten und die Prepaid Kreditkarte kann ganz einfach im System bestellt werden. Ansonsten muss zunächst die Mitgliedschaft abgeschlossen werden, bevor die Karte beantragt wird. Der ADAC fragt bei einem Neumitglied nach Anschrift, Geburtsdatum, Adresse und Bankverbindung, von der aus die Jahresgebühren abgebucht werden. Ist der Mitgliedsantrag abgeschlossen, erfolgt im nächsten Schritt die Beantragung der Karte. Das Menü ist sehr übersichtlich und führt durch den gesamten Prozess. Die ClubmobilKarte wird von der Landesbank Berlin (LBB) ausgegeben. Um dich zu legitimieren, ist das Postident-Verfahren notwendig. Hierfür benötigst du deinen Reisepass plus Meldebescheinigung oder den Personalausweis, aus dem deine gültige Adresse hervorgeht. Eine Schufa Prüfung findet nicht statt, da kein Girokonto zu der Karte gehört und du nur dein eingezahltes Guthaben ausgeben kannst.

Alternativen

Die ADAC Prepaid Kreditkarte überzeugt im Test mit ihren Funktionen, ist aber an die Mitgliedschaft im Automobilclub gebunden.

Als Nicht-Autofahrer gibt es für dich daher günstigere Alternativen. Infrage kommt die Fidor Smart Card oder die Postbank Visa Prepaid.

Zusammenfassung

Im Prepaid Kreditkarte Vergleich überzeugt die ADAC ClubmobilKarte durch ihre Kostentransparenz und ihr Leistungsportfolio. Die Jahresgebühr kann fast vollständig über den Tankrabatt gedeckt werden. Diese Prepaid Kreditkarte ohne Schufa wartet zudem mit einer Guthabenverzinsung auf. Von den guten Konditionen kannst du allerdings nur profitieren, wenn du gleichzeitig Mitglied bist, was für Nicht-Autofahrer ein Nachteil ist.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu ADAC ClubmobilKarte

1. Wie kann ich die Karte kündigen?

Die ADAC ClubmobilKarte kann jederzeit gekündigt werden. Eine Kündigungsfrist diesbezüglich existiert nicht.

2. Bekomme ich eine Kreditkartenabrechnung?

Ja, dir geht einmal im Monat eine Abrechnung entweder per E-Mail oder per Post zu. Du kannst den aktuellen Kontostand auch immer online einsehen, um zu erfahren, ob das Guthaben noch reicht oder du wieder aufladen musst.

3. Ab welchem Betrag kann ich die Kreditkarte einsetzen?

Bargeld vergessen? Kein Problem, denn selbst Minimalbeträge kannst du mit der ADAC ClubmobilKarte bezahlen.

4. Ist die ADAC ClubmobilKarte hochgeprägt?

Die Prepaid Kreditkarte besitzt keine Hochprägung und kann somit nicht durch ein „Ritsch-Ratsch-Gerät“ gezogen werden. Das könnte in manchen Ländern bei einem Autoverleiher oder einer Hotelbuchung ein Problem sein. Hierfür gibt es jedoch eine elegante Lösung: Wenn du ein Auto mieten willst, gewährt dir der ADAC als Clubmitglied interessante Konditionen.

5. Wie kann ich die Karte aufladen / einzahlen?

Das Aufladen der Karte funktioniert ganz einfach mit Online Banking. Du überweist deine Wunschsumme unter Angabe der Kartennummer auf das ADAC Kreditkartenkonto der LBB. Um die ADAC ClubmobilKarte aufzuladen, zahlst du einfach die gewünschte Summe unter Angabe deiner Kreditkartennummer auf das Konto des ADAC KartenService ein. Dein Guthaben ist sofort für dich verfügbar, das Limit für eine Einzahlung liegt bei 10.000 Euro. Wird ein höherer Verfügungsrahmen gewünscht, hilft ein Anruf bei der Service-Hotline, um das entsprechende Guthaben freizuschalten.

6. Wie lange dauert die Ausstellung der ClubmobilKarte?

Nach der Beantragung online wird dir die Karte zeitnah per Post zugestellt. Das Postident-Verfahren führt der Postbote direkt an deiner Haustür durch, sodass du dich legitimierst und die Karte sofort aufladen und nutzen kannst.

7. Wo erhalte ich die ADAC ClubmobilKarte?

Viele denken, es handele sich bei der Karte um eine Prepaid Kreditkarte von der Tankstelle. Das ist nicht korrekt, denn die Karte wird vom gleichnamigen Automobilclub in Zusammenarbeit mit der LBB herausgegeben. Deine Kreditkarte auf Guthabenbasis beantragst du auf den Seiten des ADAC online.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren