Postbank Prepaid Kreditkarte – für alle, die besonders sicher shoppen wollen

2
Postbank Visa Card Prepaid Erfahrungen / Test 2020
77%

Postbank Prepaid KreditkarteKurzfazit: Wenn du möchtest, kannst du die Postbank Visa Card Prepaid auch ohne Girokonto nutzen. Die Jahresgebühren bewegen sich im mittleren Bereich einer Prepaid Kreditkarte ohne Schufa. Interessant sind auch die mit der Karte verknüpften Rabattaktionen ausgewählter Partner.

  • Beantragung
  • Preis-/ Leistungsverhältnis
  • Support
Postbank Visa Prepaid Kreditkarte Startseite
Bild: Postbank Visa Card Prepaid Startseite (www.postbank.de)

Einkäufe im Internet bergen immer ein gewisses Risiko. Mit der Postbank Visa Prepaid Kreditkarte bist du jedoch gleich doppelt abgesichert.

Für eine akzeptable Jahresgebühr profitierst du nicht nur vom Visa Card Sicherheitsverfahren, sondern genießt auch kostenlos eine Einkaufsschutzversicherung.

Postbank Visa Prepaid Kreditkarte im Überblick

Die Postbank bietet verschiedene Kreditkartenprodukte aus dem Hause Visa sowie eine Mastercard an. Diese Karten erfreuen sich weltweit einer hohen Akzeptanz und sind beliebt beim Shopping, im Urlaub oder Einkäufen im Internet.

Mit der Visa Prepaid Kreditkarte hat die Bank ein Produkt auf den Markt gebracht, das die volle Kontrolle über die Kartenumsätze ermöglicht. Ein Abgleiten in Kreditschulden ist nicht möglich.

Wenn du kein Postbank Girokonto möchtest, gestalten sich die Jahresgebühren mit 29 Euro trotzdem noch moderat. Mit Konto ist die Kreditkarte zum Aufladen sogar kostenlos im ersten Jahr. Ein umfangreiches Bonuspaket, das interessante Rabatte bei verschiedenen Partnern offeriert, macht das Angebot noch interessanter.

Wenn du Wert darauf legst, eine Kreditkarte von einer etablierten Bank zu erhalten, ist die Visa Prepaid der Postbank sicher eine gute Wahl für dich.

Wichtige Eigenschaften und Besonderheiten:

  • Ohne Girokonto: Du kannst ein Girokonto bei der Postbank eröffnen, musst es aber nicht. Die Visa Prepaid ist auch solo nutzbar.
  • Kostenlos Aufladen: Unkompliziert per Überweisung oder Dauerauftrag von einem deutschen Bankkonto aus.
  • Ohne SCHUFA-Abfrage: Eine Bonitätsprüfung wird nicht durchgeführt (außer bei gleichzeitiger Eröffnung eines Girokontos).
  • Ab 14: Die Kreditkarte auf Guthabenbasis können schon Schüler beantragen.
  • Rabattprogramm: Profitiere mit deiner Visa Prepaid Kreditkarte von den Rabatten und Sonderaktionen, die von zahlreichen Partnern der Postbank gewährt werden.

Für wen ist die Postbank Visa Card Prepaid geeignet?

Die Postbank Visa Card Prepaid wird an Nutzer ab 14 Jahren ausgestellt. Da keine Bonitätsprüfung stattfindet, kann jeder unabhängig von der finanziellen Situation die Kreditkarte zum Aufladen erhalten. Ausgenommen sind Freiberufler und Selbständige.

Du kannst die Prepaid Kreditkarte ohne Girokonto beantragen, doch wenn du ohnehin auf der Suche nach einer neuen Bankverbindung bist, kannst du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Denn dann kostet die Karte statt 29 Euro Jahresgebühren nichts in den ersten 12 Monaten.

Konditionen: Kosten & Gebühren

Postbank LogoPostbank Visa Card Prepaid
Ausgabegebühr0 €
Jahresgebühr mit GirokontoIm 1. Jahr: 0 €
Ab 2. Jahr: 29 €
Jahresgebühr ohne GirokontoAb 1. Jahr: 29 €
Monatsgebühr0 €
Aktuelle AktionKeine
Partnerkarte15 €
GirokontoGirokonto optional
KreditkartenanbieterVisa
SCHUFA-AbfrageNur bei Eröffnung zusammen mit dem Girokonto
PostidentNein
KartenzahlungenEurozone: 0 €
Außerhalb: 1,85%
Fremdwährungseinsatz1,85%
Bargeld abheben
(Inland / Ausland)
Geldautomaten: 2,5% der Summer, mind. 5 € pro Abhebung
Bankschalter: 3% der Summer, mind. 5 € pro Abhebung
Bargeld abheben
(Außerhalb der Eurozone)
1,85% der Summe
Limits500 € pro Tag, 1.500 € pro Woche
Mehr Infos
Postbank Prepaid Kreditkarte
Postbank Visa Card Prepaid

1. Jahresgebühren

Bezüglich der Jahresgebühren kommt es darauf an, ob du bereits Postbank-Kunde bist und wenn ja, welches Girokonto du dort hast. Möchtest du die Postbank Visa Prepaid ohne Konto, fallen 29 Euro Jahresgebühren an.

Eine Partnerkarte kostet 15 Euro im Jahr! Achtung: Dieses Angebot ist nur gültig, wenn du es telefonisch oder online abschließt!

Als Besitzer eines Postbank Giro plus Kontos entfällt die Jahresgebühr komplett im ersten Jahr.

2. Kartenzahlungen

In der Eurozone entstehen dir beim Karteneinsatz keine Gebühren. Außerhalb erwarten dich 1,85 % der Summe an Fremdwährungsgebühren.

3. Bargeld abheben im In- und Ausland

Hebst du am Geldautomaten ab, werden im In- und Ausland mindestens 5,00 Euro an Gebühren fällig oder 2,5 % der Summe. Ähnlich sieht das am Bankschalter aus, hier sind es 3 % oder ebenfalls mindestens 5,00 Euro.

Außerhalb der Eurozone werden zusätzlich Fremdwährungsgebühren in Höhe von 1,85 % berechnet.

Beachte das Limit: Pro Tag kannst du maximal 500 Euro abheben, beziehungsweise in der Woche höchstens 1.500 Euro.

Wichtig zu wissen: Gehört deine Postbank Prepaid Kreditkarte zu einem Giro extra plus-Konto, hebst du außerhalb der Eurozone gebührenfrei Bargeld ab.

4. Limits

Pro Tag darfst du maximal 500 Euro Guthaben abheben, in der Woche sind es 1.500 Euro.

Zusatzleistungen

Zinsen

Das Guthaben auf dem Kreditkartenkonto wird nicht verzinst.

Notfall-Bargeld

Niemand möchte in die Situation kommen, plötzlich im Ausland ohne einen Cent in der Tasche dazustehen. In diesem Fall können Prepaid Kunden von der Zusatzleistung Notfall-Bargeld Gebrauch machen. Möglich ist es, eine Ersatzkarte auszustellen oder Bargeld anweisen zu lassen. Mit 100 Euro Gebühren je Inanspruchnahme sollte diese Option tatsächlich nur dem äußersten Notfall vorbehalten bleiben.

Wunschmotiv

Du willst dich mit deiner Visa Prepaid abheben? Kein Problem, die Postbank ermöglicht es dir, die Karte mit Wunschmotiv zu bestellen.

Bonussystem & Rabatte

Ob Urlaub, neue Autoreifen, Hotelzimmer oder Zeitschriftenabo- mit dem Partnerprogramm für Kreditkartenkunden der Postbank kannst du auch als Prepaid Kunde von Rabatten profitieren. Der Reisebonus gewährt dir 5 % Rabatt, wenn du den nächsten Urlaub über den Partner Urlaubsplus buchst. Nach der Rückkehr wird der Betrag dem Kreditkartenkonto gutgeschrieben.

Inkludiert ist zudem in der Postbank Visa Prepaid Kreditkarte eine Einkaufsversicherung. Damit ist automatisch jeder Kauf, den du mit der Karte zahlst, gegen Unfall, Beschädigung, Diebstahl und Verlust abgesichert.

Postbank Prepaid Kreditkarte aufladen

Die Visa Prepaid der Postbank wird über den Kreditkarten Online Service verwaltet, für den du dich freischalten lassen musst. Damit hast du das Guthaben sowie alle Transaktionen immer im Blick.

Deine Kreditkarte aufladen kannst du mit Überweisung oder Dauerauftrag. Hierfür hat die Postbank eine spezielle Bankverbindung eingerichtet. Im Verwendungszweck gibst du deine Kartennummer an.

Beachte, dass beim Aufladen die Dauer der Gutschrift bis zu zwei Werktage in Anspruch nehmen kann.

Sicherheit

Neben der Einkaufsversicherung, die dir die Postbank kostenlos für die Visa Prepaid Kreditkarte bietet, ist die Karte natürlich auch mit dem Verified by Visa Sicherheitssystem ausgestattet. Sobald du deine Einkäufe im Netz verbindlich bezahlen willst, wirst du aufgefordert, eine TAN einzugeben.

Support

Die Telefon-Hotline der Postbank ist rund um die Uhr besetzt. Du kannst deine Anliegen ebenfalls per E-Mail mitteilen oder eine Filiale aufsuchen.

Beantragung

Wie läuft das Antragsverfahren ab?

Du kannst die Postbank Kreditkarte zum Aufladen online oder telefonisch beantragen. Hierbei kommt es darauf an, ob du schon ein Konto bei der Postbank hast oder nicht. Bist du bereits Kunde und schon für das Online Banking freigeschaltet, gibst du auf dem Formular einfach deine Kontonummer und einige zusätzliche Daten an. Mit einer TAN, die an dein Handy gesendet wird, gibst du dann den Auftrag frei.

Als Postbank-Kunde, der das Online-Banking noch nicht nutzt, gibst du deine Mobilfunknummer an und wirst dann durch die weiteren Schritte vom System geführt.

Hast du noch keine Verbindungen zur Postbank, füllst du den Antrag aus, druckst ihn aus und schickst ihn mit der Post ab. Per E-Mail wirst du immer über den Bearbeitungsstand informiert. Ein Videoident-Verfahren gibt es nicht.

Wird eine SCHUFA-Prüfung gemacht?

Du kannst dich ganz entspannt zurücklehnen, wenn du diese Kreditkarte auf Guthabenbasis möchtest, denn es findet weder eine hausinterne Bonitätsprüfung noch eine Schufa Abfrage statt. Ausnahme: Wenn du gleichzeitig ein Girokonto eröffnest, wird natürlich die Schufa Prüfung durchgeführt.

Allerdings erfährt die Schufa von deiner Kreditkarte, da die Auskunftei immer Buch führt. Die Bank übermittelt jedoch nur Namen, Adresse und Geburtsdatum. Negativmerkmale – die du mit einer Prepaid-Kreditkarte ohnehin nicht erreichen kannst – sind dabei kein Thema. Erschrecke daher nicht, wenn du im Antrag für deine Prepaid-Karte plötzlich das Wort Schufa siehst. Denn es geht lediglich um deine Eckdaten – die auch an die Schufa gegeben werden, wenn du beispielsweise einen Handyvertrag abschließt.

Alternativen

Nach dem Test dieser Visa Prepaid Kreditkarte kamen wir zu dem Ergebnis, dass die Postbank Visa Prepaid eine tolle Sache für alle ist, die dort das Giro plus Konto führen möchten, weil dann die Jahresgebühren im ersten Jahr entfallen.

Möchtest du eine Prepaid Kreditkarte kostenlos mit Girokonto, können wir dir noch die Angebote von o2 Banking oder der comdirect empfehlen.

Geht es um die Kreditkarte „pur“ sind vielleicht die Angebote der Commerzbank, von Black&Whitecard oder VIABUY aus dem Prepaid Kreditkarten Vergleich interessant für dich.

Gesamtfazit

Die Postbank Prepaid Kreditkarte ist für dich ein Schnäppchen, wenn du vorhast, dort ein Girokonto zu führen, denn dann entfallen die Jahresgebühren im ersten Jahr.

Mit der Visa Card zahlst du unkompliziert weltweit, solltest aber aufgrund der hohen Gebühren am Automaten nur im Notfall-Bargeld abheben. Durch interessante Partnerangebote sparst du vom gemieteten Auto bis zum Zeitschriftenabo bares Geld und kannst dich zudem auf eine kostenlose Einkaufsversicherung verlassen.

Du musst jedoch kein Postbankkonto haben, um die Visa Prepaid nutzen zu können. In diesem Fall managst du deine Transaktionen ganz einfach über den Kreditkarten Online Service. Dort kannst du auch den Kontostand der Karte abfragen.

Die Postbank Visa Prepaid Kreditkarte wird ab 14 Jahren ausgestellt, auch eine Partnerkarte ist möglich.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Postbank Visa Card Prepaid

1. Was kostet die Prepaid Visa Card bei Postbank?

In Verbindung mit einem Postbank Giro plus Konto ist die Karte kostenlos im ersten Jahr, ansonsten fallen 29 Euro Jahresgebühren an.

2. Wie funktioniert die Postbank Visa Prepaid?

Diese Visa Card funktioniert auf Guthabenbasis. Du musst eine entsprechende Summe unter Angabe deiner Kartennummer auf ein spezielles Konto überweisen und kannst dann darüber verfügen. Diese Karte kannst du nicht überziehen. Ist das Guthaben aufgebraucht, musst du neu aufladen.

3. Wie lange dauert es bis die Kreditkarte da ist?

Die Postbank Visa Prepaid ist keine virtuelle Kreditkarte. Nach erfolgreichem Antrag geht dir die Plastikkarte nach drei bis sechs Werktagen per Post zu.

4. Wie kann ich die Karte aufladen / einzahlen?

Per Überweisung oder Dauerauftrag. Beachte, dass es bis zu 48 Stunden dauern kann, bis der Betrag verfügbar ist.

5. Ist die Postbank Prepaid Karte an ein Girokonto gebunden?

Nein, du kannst als Inhaber eines Girokontos zwar die Karte beantragen, lädst sie aber mit Überweisung oder Dauerauftrag auf ein allgemeines Kartenkonto auf. Diese Option steht dir auch zur Verfügung, wenn du kein Postbank-Kunde bist.

6. Ist die Karte hochgeprägt?

Nein, die Karte kann nur von elektronischen Geräten ausgelesen werden.

7. Ist die Postbank Visa Prepaid schufafrei?

Eine Bonitätsabfrage findet nicht statt, wenn du dich auf die Karte beschränkst. Bei gleichzeitiger Eröffnung eines Girokontos wird die SCHUFA-Abfrage durchgeführt.

8. Wie lange dauert die Überweisung auf Prepaid Kreditkarte Postbank?

In der Regel 1 bis 2 Werktage.

9. Kann die Postbank Visa Card Prepaid abgelehnt werden?

Nein. Eine Einschränkung gibt es nur bei Freiberuflern und Selbständigen. Hier kann die Postbank Karten ablehnen, weil sie davon ausgeht, dass die Prepaid Visa zu geschäftlichen Zwecken eingesetzt wird.

10. Ist die Prepaid Kreditkarte der Postbank anonym?

Nein, du musst sämtliche persönlichen Daten angeben.

11. Wie kann ich die Karte kündigen?

Jederzeit zum Monatsende kannst du die Postbank Prepaid Kreditkarte kündigen. Nutze das Online-Formular im Kreditkartenbereich oder schicke die Kündigung per Post.

2 Kommentare
  1. P. Knoll sagt

    Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben zur „Schufa-Kontrolle“ — z.Zt. scheint es nicht möglich zu sein diese Karte zu beantragen, ohne daß man eine Einwilligung zu ganzen 2 Instituten zur Preisgabe der Bankgeheimnisse (darunter Schufa, sowie eine weitere private Organisation) einzuwilligen..

    Genauso wird man nach Angaben gelöchert, die die Bank nichts angehen (ledig/verheiratet, Berufsart, Netto-Einkommenshöhe, seit wann man berufstätig ist,etc).

    Pflichtangaben, die teils vollkommen irrelevant sind.
    Solch Vorgehen der Postbank finde ich inakzeptabel.

    MfG

    1. Alessia sagt

      Hallo,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung. Wird eine Kreditkarte beantragt, oder ein Konto eröffnet, ärgern sich Kunden immer über scheinbar meterlange Formulare. Auch oft unverständliche Einwilligungen scheinen notwendig zu sein. So möchte die Postbank zum Beispiel deine Einverständniserklärung, um im Falle deines Interesses an anderen Finanzprodukten den hausinternen Abteilungen gleich deine Daten zu übermitteln. Bist du beispielsweise Besitzer eines Girokontos und möchtest eine Prepaid-Kreditkarte beantragen, werden deine Daten automatisch genutzt – sofern du auf dem Antragsformular deine Einwilligung gibst. Verpflichtet bist du nicht dazu, die Beantragung der Prepaid Kreditkarte ist dann trotzdem erfolgreich.

      Die Angaben zu Beruf, Gehalt und Familienstand sind ebenfalls freiwillig. Bist du der Meinung, das ginge die Postbank nichts an, darfst du diese Felder ohne Probleme leer lassen. Vor den Kästchen ist in Klammern „freiwillige Angabe“ zu lesen. Anders sieht das natürlich aus, wenn ein Girokonto mit Dispokredit oder eine Kreditkarte mit Kreditrahmen beantragt wird. Dann benötigt die Bank diese Informationen. Beantragst du deine Prepaid-Karte online, darfst du daher diese Felder leer lassen. Möchte sich ein Bankberater am Telefon oder in der Filiale nicht darauf einlassen, weist du einfach darauf hin, dass diese Angaben bei diesen Finanzprodukten nur auf freiwilliger Basis erfolgen dürfen und du davon Abstand nimmst. Dieses Recht hast du.

      Die meisten Bankkunden beantragen ein Girokonto bei der Postbank und wollen gleichzeitig die Prepaid-Karte nutzen. Für die Eröffnung des Kontos ist daher die Abfrage bei der Auskunftei verpflichtend. Anders sieht das bei einem Basiskonto aus, das jedem zusteht. Hier findet keine Schufa-Abfrage statt. Zu diesem bedingungslosen Jedermannkonto kann ebenfalls die Prepaid-Kreditkarte beantragt werden und in diesem Fall findet ebenfalls kein Abgleich der Daten mit der Schufa ab. Das gilt auch, wenn die Kreditkarte auf Guthabenbasis solo beantragt wird. Du hast keinen Überziehungsrahmen und daher spielt die Bonität keine Rolle. Schließlich kann die Postbank Prepaid-Kreditkarte schon ab 14 Jahren – mit Einverständnis der Eltern – ausgestellt werden.

      Das bedeutet jedoch nicht, dass die Schufa komplett außen vor bleibt. Die Auskunftei führt immer Buch, sobald ein Konto eröffnet wird, ein Handyvertrag abgeschlossen oder eine Kreditkarte beantragt wurde. Gemeldet werden dürfen aber nur Name, Adresse und Geburtsdatum. Was auf deiner Kreditkarte passiert, geht die Schufa nichts an. Ist das Guthaben erschöpft, kannst du mit der Karte nicht mehr bezahlen. Schuldenmachen ist somit ausgeschlossen. Wir nehmen an, dass die Postbank von dir die Einwilligung zur Übermittlung dieser Daten an die Schufa wollte. Ist dir selbst das zu viel, solltest du dich nach einer Prepaid-Kreditkarte im Ausland umsehen. VIABUY sitzt beispielsweise in Luxemburg – schau dir mal das Angebot an (Link). Wir hoffen, dass wir dir weiterhelfen konnten.

      Herzliche Grüße,
      Alessia von Prepaid-Kreditkarte24.net

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren